Rosige Zeiten – Anleitung

Da ich nun mehrfach gefragt wurde, ob ich die Anleitung für dieses Tuch nicht doch veröffentlichen möchte, gebe ich den Wünschen der Tuchliebhaberinnen nach und stelle eine ultrakurze Anleitung über den Link unter dem Foto zur Verfügung.

Es geht um dieses gute Stück:

nopp3                      nopp4

 

Geeignet ist feines Lacegarn mit einer Lauflänge zwischen 800 und 1000 m/100 g, das gern ein wenig „rau“ sein darf, weil diese Rauigkeit das Stricken der Noppen sehr erleichtert. Ich habe Emma Lou von Landolace verwendet; es ist griffig, zart, aber nicht kratzig und hält gut die Form nach dem Spannen.

Link zum Ravelry-Projekt: Dicht vorbei ist auch daneben.

Kostenloser Download der Anleitung: Rosige Zeiten und englisch: rosige_zeiten_en

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Auf ein Neues

Nicht jedes Update ist eine Verbesserung: Das letzte hat mir den Blog dermaßen zerschossen, dass mir nur eine Neuinstallation übrig blieb. Es hat ein paar Wochen gedauert, mich dazu aufzuraffen. Nun ja. ^^

Ich hoffe, in der kommenden Woche einiges aufarbeiten und viele meiner in der Zwischenzeit entstandenen Pullover, Tücher und Kindersachen zeigen zu können. Frau hat im Urlaub ja sonst nix zu tun. Fleißig war ich jedenfalls: Bis auf zwei Stränge habe ich alles verstrickt, was ich auf der Handmade in Bielefeld bei Jules Wollshop erbeuten konnte. Viel Freude hatte ich auch an quietschfarbenen Kleidchen und Jäckchen aus Wollmeise-Garnen für meine selbsternannten „Strick-Enkelinnen“.

Kleine Kostprobe gefällig?

 

nes3_medium2