Kostensparendes Stricken

Viel geschrieben habe ich nicht, aber den Blog neu eingekleidet und natürlich gestrickt. Mein Hang zu schönen und strapazierfähigen Garnen ist einigermaßen kostspielig: In einigen Monaten gebe ich schon bis zu 250 Euronen für Wolle aus. Das Konto hat dann einen dementsprechenden Saldo.^^

Nach dem Stricken vieler Tücher und in Anbetracht des nahenden Frühlings war klar, dass ich jetzt unbedingt Pullover brauche. Die ersten zwei waren flott genadelt; soll heißen, innerhalb von 10 Tagen hatte ich ca. 130 € verstrickt. Öhm. Dann kam die Gemeinheit: Nach Monaten des Wartens gab es bei Frau Wollmeise endlich wieder „Pure“ in der Farbe Ruby Thursday. Und das wiederum ist mein absolutes Lieblingsrot. Also flott drei Stränge bestellt. Als sie ankamen, habe ich sie einen Tag lang bewundert, dann gewickelt und mit dem Stricken begonnen.

Versuch 1 war gut zur Hälfte fertig, da war ich mit der Farbverteilung nicht zufrieden. Okay, aufgetrennt und neuer Versuch. Versuch 2 sah farbtechnisch gut aus. Aber als ich etwa die Hälfte gestrickt hatte, war mir das Design zu altbacken. Ende vom Lied: Aufgetrennt. Bevor ich Versuch 3 startete, nahm ich das Garn in Augenschein. Es war mittlerweile ziemlich gekräuselt und das erneute Verstricken keine Freude. Also gemault und einen anderen Pullover angefangen. Als der zu 70 Prozent fertig war, gefiel mir die Farbkombi nicht mehr. Was tat ich?

Richtig, ich habe getrennt. Mit der neuen Farbkombi lief es dann endlich. Nun muss der Nothing but Stripes nur noch baden (dann gibbet auch ein Foto). Zwischenzeitlich lachte mich Ruby Thursday wieder an. Also das Garn zurück zum Strang gehaspelt und ausgiebig gebadet. Nach dem Trocknen war es fast wie neu. Seit dem Wochenende nadele ich an Version 3 und dieses Mal sieht es gut aus. Ich werde nicht trennen.

Wie dem auch sei: Ich bin jetzt seit ca. 4 Wochen am stricken und das mit einem Budget von ca. 80 €. Ich werde doch noch zur sparsamen, strickenden Hausfrau. (Wer mich kennt, darf jetzt laut lachen.)

Edit: Und hier die Fotos des lange währenden Pullover-Projektes

nbt2 nbt1

Markiert mit , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *